Mit ‘Homöopathie’ getaggte Artikel

Homöopathie-Bullshit-Bingo …

Sonntag, 11. September 2011

Mehr gibt es zum Thema “Homöopathie” nicht zu sagen … ;-)

Share

Ein erschreckender Bericht …

Donnerstag, 25. November 2010

… über den Verfall der Schulmedizin an deutschen Uni´s.:

Der SPIEGEL schreibt:
MEDIZIN – Rückfall ins Mittelalter

…An etlichen Universitätskliniken ist die Homöopathie inzwischen in der Krankenversorgung etabliert. Mehrere Stiftungsprofessuren verankern die skurrile Heilslehre im akademischen Forschungsbetrieb. Für Medizinstudenten sieht die neue Approbationsordnung die Homöopathie als Wahlpflichtfach vor …

Weiterlesen ... »»»

Share

Homöopathie im Blickpunkt …

Freitag, 15. Oktober 2010
  1. Thema Potenzierung: weniger Wirkstoff = höhere Wirkung! Warum ist es NUR bei Homöopathie andersrum, sonst ergibt eine höhere Dosis immer einen stärkeren Effekt ? Manchmal kehrt sich die Wirkung um (bei Vitaminen z.b.) aber eine Überdosis globuli führt höchstens zu einem Zuckerschock.
  2. Gibt es einen erklärbaren Grund warum eine so geringe Dosis (inklusive der Wassergedächtnistheorie) einen höheren Effekt hat ?
Share

Homöopathie ist NICHT Naturheilkunde …

Freitag, 16. Juli 2010

von Amardeo Sarma

Angesichts der hohen Zustimmungsquoten für die Homöopathie stellt sich die Frage, wozu sich die Befragten eigentlich zustimmend geäußert haben. Nach einer  –  übrigens im Auftrag von Homöopathen durchgeführten- Allensbach-Umfrage wissen nur 17 % der Bevölkerung, was Homöopathie ist. 74 % dagegen halten Homöopathie für Naturheilkunde oder glauben, dabei würden ausschließlich Pflanzenextrakte angewandt. Sie würden vermutlich staunen, welche  Inhalts- und Grundstoffe da tatsächlich verschüttelt und “potenziert” werden. Denn entgegen einem populären Irrtum nennt die homöopathische Literatur neben netten Pflänzchen auch so kuriose Stoffe wie Arsen, Plutonium, Polarstern, Vakuum, Speichel tollwütiger Hunde und Eiterflüssigkeit aus dem Krätzbläschen.

Weiterlesen ... »»»

Share

Homöopathie ist nur verwirrender Hokuspokus …

Freitag, 16. Juli 2010

Die Hauptsache ist der Effekt: Wer zum Heilen keinen Wirkstoff braucht, braucht zum Diskutieren auch keine Information.

von D. Maxeiner und M. Miersch

In dem alten deutschen Spielfilm „Das Spukschloss im Spessart“ rühren die Schlossgespenster einen Zaubertrank aus obskuren Zutaten an und singen dabei ein Lied mit dem schönen Refrain: „Die Hauptsache ist der Effekt!“ Um den Effekt der Homöopathie und darüber, ob Krankenkassen dafür bezahlen sollen, stritten sich diese Woche auch Politiker. Im 21. Jahrhundert diskutieren Parlamentarier ernsthaft über Wunderkräfte in Zuckerkügelchen. Was kommt als nächstes? Eine parlamentarische Anfrage zum Horoskop der Kanzlerin? Aurafotografie in den neuen Personalausweisen? …

Weiterlesen ... »»»

Share