VIESSMANN – ViCare eher NoCare

Über ein Unternehmen, das sich digitalisierte aber vergessen hat mit umzudenken!

Heute mal ein anderes Thema, das mich zur Zeit doch sehr beschäftigt.

Eine kurze Einführung:

  • Ende 2017 für einen Heizungshersteller entschieden.
  • Ende 2018 Installation und Inbetriebnahme

Lastenheft: digitale Implementierung und Fernsteuerung via App. Denn heizen tun sie alle!

Die Entscheidung fiel damals aufgrund der durchdachten App „VITOTROL+“ auf der WLAN-Einbindung auf VIESSMANN. VITOLADENS 300-C, VITOSOLIC 200, VITOTRONIC 200, VITOCONNECT 100 OPTO1. Alles aus einer Hand, so dass die Schnittstellen reibungslos ineinander greifen.

VIESSMANN viele leere Versprechen, aber keinerlei befriedigende Ergebnisse

So war der Plan! Wäre da nicht irgendein Glimmlämpchen der Evolution bei VIESSMANN darauf gekommen, dass man die bisherige, vollumfängliche App „VITOTROL+“ vom Markt nehmen und durch eine kastrierte, völlig unzureichende App „ViCare“ ersetzen muss!

Seither gibt es seitens VIESSMANN viele leere Versprechen, aber keinerlei befriedigende Ergebnisse.

„ViCare“ steht für „WeCare“ – davon ist allerdings rein gar nichts zu spüren.

VIESSMANN präsentiert sich nach außen gerne als modernes, digitales Unternehmen:

„VC/O – Digitalisierungseinheit Viessmann

Das Berliner Unternehmen VC/O ist Teil der Familienunternehmensgruppe Viessmann und konzentriert sich auf die Themen Digitalisierung, DeepTech, PropTech, New Business und Smart Living. Mit neuen Arbeitsmethoden wie Design Thinking entwickelt es umfassende Lösungen und kümmert sich um die Bedürfnisse der Menschen in ihrem privaten und beruflichen Umfeld. Deshalb gründet VC/O eigene Unternehmen und investiert in DeepTech- und PropTech-Start-ups.“

Oder auch:

„Digitale Transformation im Kern, Verlängerung und Diversifikation  mit diesem Dreiklang treibt Viessmann die Digitalisierung im Unternehmen voran.“

„WeCare“ – kümmern sieht anders aus!

Man sollte alte Zöpfe abschneiden, BEVOR man sich der Digitalisierung widmet. Vielleicht wäre es auch besser gewesen, den Etat des Sportsponsorings für diese interne Zwecke zu verwenden. Vielleicht für einen Programmierer, der selbst weiß, was eine Heizungsanlage ist und zumindest weiß, wie diese zu bedienen ist. Dies scheint so, als ob dies gänzlich eben NICHT der Fall ist.

VIESSMANN betreibt darüber hinaus ein Endkundenportal, wobei es überwiegend beim Betrieb bleibt, denn wichtige Fragen werden immer wieder gerne mit einer abgedroschenen Phrase im Keim erstickt.

Ein Programmierer ohne Heizungsverständnis

Anbei ein paar Beiträge auf dem VIESSMANN-Portal, auf deren adäquate Antwort ich immer noch warte:

„Auch ich würde mich freuen, wenn ich mit der kastrierten ViCare (an die ich ja leider jetzt technisch gebunden bin) und dem bei mir installierten Equipment (Vitoladens 300C, Vitotronic 200, Vitosolic 200 und Vitoconnect 100 OPTO1 zumindest einen Einblick in meine Solardaten erhalten könnte. Was bringt mir der technische (teure) Firlefanz, wenn ich nicht einmal eine Bilanzierung der Daten einsehen kann? 

Darüber hinaus ist mir schleierhaft warum ein LAN-Modul mehr kann als eine fortschrittliche, kabelunabhängige WLAN-Schnittstelle?!?! Muss man das verstehen?

Antworten waren bisher immer dieselben:

Von “Wird alles im Laufe der nächsten Zeit implementiert.” Aussage 2018

bis

„Liegen uns keine Informationen vor.“.

Es ist meines Erachtens eine Bringschuld des Herstellers gegenüber des Endkunden, und Herrgott nochmal, wer ist der Betreiber von diesem Portal?

Viessmann lebt nach wie vor, sich immer noch auf SEINE Kunden, die Heizungsbauer, zu konzentrieren – wie zu den vergangenen Zeiten des Verkäufermarkts – und versucht krampfhaft den Schritt zum Käufermarkt (dem Endkunden) zu machen. Dass dazu aber mehr gehört als nur leere Phrasen am langen Arm zu dreschen, das haben sie anscheinend noch nicht verstanden.

Es war MEINE Entscheidung nach langer Abwägung mich für VIESSMANN zu entscheiden. Mittlerweile würde ich das nicht mehr machen und kann durch meine persönliche Erfahrung auch leider keine positive Empfehlung dafür aussprechen.

VIESSMANN muss langsam erkennen, dass mittlerweile der informierte Endkunde entscheidet, welchen Hersteller er wählt! Da helfen die feudalen In-house-Events der 80er/90er-Jahre für Heizungsbauer und Sanitärfirmen heute nicht mehr weiter.

Wenn mit diese Information zu Zeiten meiner Entscheidungsphase bekannt gewesen wären, dann hätte ich mich gegen VIESSMANN und für einen Mitbewerber entschieden! Und zwar ganz bewusst!

Sich als Digitales Unternehmen zu präsentieren reicht leider nicht! Man muss es zu Zeiten der digitalen Information auch leben! Nicht nur zum Schein nach außen, auch innen in Form einer fokussierten Konzentration auf den Endkunden.

Es bleibt (mir) somit nur zu hoffen, dass sich VIESSMANN die nächsten paar Jahre einen großen Ruck in die richtige Richtung gibt.“

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

„Juni!!!! 2018!!!!

Auf Juni wurde versprochen die Solardaten einfließen zu lassen!

Nichts als Bla, Bla, Bla!

Im AppStore wie auch hier – bisher nur leere Versprechungen. Passiert ist NICHTS in dieser Hinsicht!

Wann ist der Verantwortlich endlich bereit hier ehrlich Stellung zu beziehen, dass gewaltig was falsch läuft? Oder ist er einfach zu feige dazu?

Auch die dauernden Ausreden hier im Forum lasse ich nicht länger gelten! 

„Dazu haben wie keine genauen Informationen!“ oder „Hierrüber liegen uns keine Informationen vor!“ ist im Zeitalter der Digitalisierung nicht nur ein Armutszeugnis, nein es ist eine Schande für den gesamten Konzern!

Zumal dieses Forum nicht nur ein x-beliebiges ist, nein es ist das Forum des Herstellers!

Besorgt **bleep** nochmal die Informationen zum neuesten Stand von diesem Projekt, einem Pflichten- & Lastenheft, dem Rollout und die Informationen, die von der Blackbox übertragen werden!!“

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Auch die E-Mail an die Vorstandschaft ist bis heute unbeantwortet! Schöne digitale Zeit! Alles wird schneller, nur bei V(F)IESSMANN scheint die Zeit still zu stehen:

„18. Februar 2019

z.Hd. CM/Co-CEO/CFO/Marketing/PR – Thema „Projektstand ViCare“

Sehr geehrte Herren Viessmann, Herr Janssen, Herr Hüllmann, meine Herren,

bezugnehmend auf das offene Schreiben

https://www.viessmann-community.com/t5/Experten-fragen/ViCare-Blick-zurück-und-nach-vorne/qaq-p/84614 in der Viessmann-Community hätte ich ein paar Fragen meinerseits und hänge einfachheitshalber meinen Post aus dem Forum an – mit der Bitte um Stellungnahme. Erstens aus journalistischer Sicht und zweitens als direkt Betroffener, aus dessen Sicht dieser Post auch geschrieben wurde:

„Diese Geheimniskrämerei und das Hinhalten am lange Arm nervt den Kunden ungemein! Ich hätte gerne KLARE Informationen darüber, was wann wie geplant ist, was implementiert wird, wie der Rollout aussieht und ob und wie (und wenn nicht warum nicht) auf Kundenwünsche zu derer Zufriedenheit eingegangen wird. Warum geht man 500 Jahre Entwicklung zurück an einer ursprünglichen App (Vitotrol plus), in der wichtige Dinge gut funktioniert hatten, zu einer App (ViCare), die nicht mal 20% von dem mitbringt, was die alte App konnte? Ja, ja, anderes Konzept, andere Zielgruppe …! Hätte man im Vorfeld die Zielgruppe befragt, dann hätte man gewusst, was die Zielgruppe will und nicht daran vorbei entwickelt. Was ist mit den Nutzern der alten App? Die sollten doch alle auf ViCare umsteigen, oder? Warum kastriert man sich selbst so dermaßen? Die Zufriedenheit über ViCare kann man sehr schnell in den App-Stores und im Forum erkennen – die Stimmung ist im Keller!

Ich persönlich komme mir mehr als veräppelt vor, denn als ich mich für Viessmann entschieden hatte, da hatte ich den Blick klar auf der App Vitotrol plus. Welcher normal denkende Mensch geht denn davon aus, das diese sechs Monate nach der Entscheidung komplett eingestampft wird.

Ganz ehrlich? Nach welchen Maßstäben denken Sie, dass sich ein Kunde für eine Heizung eines speziellen Herstellers entscheidet? Richtig, heizen tun sie alle, das kann es nicht sein! Sparsam und leise? Hm, auch alle! Design und Farbe? Ne, das Ding steht im Keller und nicht in der Garage! Und – wer trifft die Entscheidung für die Heizung? Mann oder Frau oder der Heizungsbauer? Auch die Firma Viessmann wird schon mitbekommen haben, dass auch im Heizungsbereich ein Wandel vom Verkäufermarkt zum Käufermarkt stattgefunden hat und immer mehr stattfindet. Nicht mehr der Heizungsbauer entscheidet sich für das Produkt, wo er am meisten Rohertrag/Handelspanne und am meisten Provision kassiert. Die Zeiten sind vorbei!

Nach was wird also entschieden? Richtig! Nach den fortschrittlichen Gimmicks wie App, Fernsteuerung, Bilanzierung, etc! Keine Ahnung, wer das im Hause Viessmann entscheidet und federführend in der Hand hat, aber ich stehe bei Fragen diesbezüglich gerne zur Verfügung. Und Fragen meinerseits, auf die ich gerne Antworten hätte sind wie folgt:

  • Was ist wie, wann und in welchem Umfang geplant, die App wieder auf das Niveau vom Vorgänger zu bringen?
  • Wie sieht die Roadmap dazu aus?
  • Wer ist im Hause Viessmann dafür verantwortlich?

Gerne auch über die hinterlegten Kontaktdaten.

Es ist mir klar, dass Ihr an der Front dazu keine genauen Angaben machen könnt. Da habt Ihr auch keine Schuld. Damit gebe ich mich aber nicht mehr zufrieden. Ich will Antworten – und zwar von demjenigen, der für die Entwicklung der App im Hause Viessmann verantwortlich ist.“

(https://www.viessmann-community.com/t5/Experten-fragen/VITOCONNECT-VITOSOLIC-100-VITOLADENS-VITOTRONIC-200/qaq-p/94239/comment-id/92859#M92859)

Ich bitte Sie hierzu bitte detailliert um zeitnahe Stellungnahme und stehe für einen persönlichen Austausch gerne zur Verfügung.“

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

To be continued …

Aus der tiefen Hoffnung heraus, dass es doch noch Wunder gibt – und aus dem F wieder ein V wird. Von Fies auf Kompetenz! #ViCareGate

Share

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “VIESSMANN – ViCare eher NoCare”

  1. Update: bis heute keinerlei Reaktionen seitens Viessmann!

    Nur Ummut im hauseigenen Forum:
    https://www.viessmann-community.com/t5/Experten-fragen/ViCare-Blick-zurück-und-nach-vorne/qaq-p/84614/comment-id/94361

    Mein letzter Beitrag:

    Unmut über Unmut! Ich sehe als iPhone-User bis dato leider weder Veränderung noch Verbesserung!

    Weiter noch – ich sehe in der App ViCare nur einen minimalen Mehrwert für Anlagenbetreiber, was die Anschaffungskosten für eine Viconnect 100 Opto in keinster Weise rechtfertigt!

    Ich habe mich damals für Viessmann aufgrund der damaligen App Vitotrol+ entschieden. Im Moment komme ich mir als nicht ansatzweise von Viessmann wahrgenommener Endkunde an der Nase herumgeführt vor!

    Da will man sich im Markt als digitales Unternehmen platzieren und hat nichtmal ansatzweise die Hausaufgaben dazu gemacht!

    Weniger Sportsponsoring und mehr Konzentration auf die Kernkompetenz – aber so nicht!

    Der Endkunde ist der Entscheider im neuen, digitalen Markt, nicht mehr der ach so gerne von Viessmann gebauchpinselte Handwerker!

    So nicht, Viessmann!

    #ViCareGate

  2. Update2 – immer noch keine Reaktion auf meine Email vom 18.02.2019

    Dafür vollmundige Versprechen auf der ISH19 und schöne, vollmundige Worte im Handelsblatt.

    Meine Reaktion im Forum:

    Danke für das Feedback! Leider kommt es nach außen nicht so an wie nach innen gewünscht! Die gewünschte persönliche Kommunikation bleibt gänzlich aus (keinerlei Antwort auf meine Email vom 18.02.2019).

    Schritt für Schritt umsetzen – dann macht doch bitte um Eure Roadmap für ViCare kein Staatsgeheimnis! Die Funktionen, die ich mir über die Online-Lösung erhofft habe, sind bis dato in keinster Weise erfüllt. Bei meiner Entscheidung (Endkunde!!!!) für ein Heizungssystem aus Eurem Haus, lag mein Augenmerk auf der bis dato aktuellen App Vitotrol+!

    Im Moment fühle ich mich nach wie vor im Unklaren gelassen, ob das noch was wird! Diese Unklarheit gibt es nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen Anderen.

    Zum Thema AppStore: Bitte nochmal bei Apple die Rezensionen anschauen! Da sieht man das Empfinden völlig ungeschönt, was die User von der App im Moment halten!

    Es macht mir nach wie vor den Eindruck, dass VIESSMANN das Thema Digitalisierung auf die zu leichte Schulter genommen hat und das Ausmaß und die Folgegeschichten völlig außer Kontrolle geraten sind! Kann ja mal passieren, aber umso sympathischer macht es dann wieder, wenn man sich als Unternehmen eingestehen würde, dass man sich und das Thema überschätzt hat und Besserung verspricht – und auch hält!

    Nochmal: Digitalisierung erfordert den Fokus auf den Endkunden! Da bringt es nix mit VIP-Zelt-Karten beim Biathlon den Heizungsbauer zu “bauchpinseln“! Die Zeiten sind mit der Digitalisierung vorbei! Das sollte auch VIESSMANN langsam verstehen! #ViCareGate

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.