Rouven M. Siegler | innergaming.de
Maßnahmen und Angebote speziell für Einsatzkräfte ...
http://www.innergaming.de/massnahmen-und-angebote-speziell-fuer-einsatzkraefte.html

Rouven M. Siegler | innergaming.de

Maßnahmen und Angebote speziell für Einsatzkräfte ...

EINSATZNACHSORGE - Unterstützung für Einsatzkräfte der Polizei, HiOrg & Bundeswehr

Die Maßnahmen und Angebote gliedern sich in

Beratung | Betreuung | Begleitung

  • Einsatz-Vorbereitende (z.B. präventive Schulungsmaßnahmen),
  • Einsatz-Begleitende (z.B. Beratung der Führungskräfte) und
  • Einsatz-Nachsorgende Maßnahmen (z.B. methodisch-strukturierte Einzel- und Gruppengespräche),
  • längerfristig auch individuelle psychotherapeutische Interventionen.

Von SbE, CISM, PSNV & Krisenintervention bis hin zur Traumatherapie ...

Direkt nach einem traumatischen Ereignis bieten sich folgende SbE-Maßnahmen an. Die Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen (SbE) ist eine Reihe von Einzel- und Gruppengesprächstechniken, die sich an Einsatzkräfte, unter anderem aus Rettungsdiensten, Feuerwehren, Katastrophenschutz und Polizei wendet, aber auch auf andere homogene Gruppen übertragen werden kann, die beruflich bedingt gemeinsam einer potentiell traumatisierenden Situation ausgesetzt waren.

Daneben existieren ähnliche Begriffe wie etwa Critical Incident Stress Management (CISM), Organisierte Personalbetreuung bei Extremeinsätzen und Nachsorge (OPEN), die Psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte (PSU) sowie die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV).

Die weiterführende Traumatherapie hilft das Erlebte mit eigenen Ressourcen und erweiterten Bewältigungsstrategien zu verabeiten. Dabei stehen verschiedenste Therapiemaßnahmen zur Verfügung. Allen voran hat sich das EMDR-Konzept im Bereich der Traumatherapie als schnelle und effektive Therapieform bewährt. 

Ablaufprozesse ...

  1. Akuthilfe in den ersten Stunden
  2. Psychologische Stabilisierung
    in ersten 7-10 Tagen nach Notfall abgeschlossen
    → Abschluss → zurückfinden zur Normalität
  3. Traumatherapie
    Wenn psychische Stabilität nicht wieder gefunden wird;
    nach hinten zeitlich offen (Jahre, Jahrzehnte)
  4. Rehabilitation, Reintegration Unterstützung zurück zur Normalität zu finden.
    Reha-Klinik, Trauerbegleitung, Unterstützung Abschied zu nehmen
  5. Schulung, Beratung
    Freiwillige Feuerwehren, Berufsfeuerwehren, DRK, Schulpsychologen, Lehrer

SbE - ein bewährtes Konzept ...

Die SbE-Bundesvereinigung hat in den Jahren danach als erste Organisation in Deutschland eine strukturierte und standardisierte Ausbildung entwickelt.

Dabei konnte SbE auf ein bewährtes Verfahren aufbauen, das sog. Critical Incident Stress Management (CISM), das ab 1980 von Jeffrey Mitchell in den USA entwickelt wurde. An die deutschen Verhältnisse angepasst und unter Einbeziehung europäischer Modifikationen und auch deutscher Forschungsergebnisse hat SbE einen deutschsprachigen Standard entwickelt, der flächendeckend verbreitet und anerkannt ist. SbE war tausendfach in den verschiedenen Einsatzorganisationen und Unternehmen sowie bei allen Großschadensereignisse der letzten Jahre in der Einsatznachsorge koordinierend tätig. Die SbE-Kurse werden ständig weiterentwickelt. SbE-Standards sind abgestimmt mit anderen Organisationen in Deutschland und kompatibel mit dem Standard der International Critical Incident Stress Foundation.

Ausbildung und Arbeit werden wissenschaftlich begleitet von der Ludwig-Maximilians-Universität, Department Psychologie.

Hilfe für Sie oder Ihre Organisation ...

Als nach nach SbE®-Richtlinien ausgebildete Psychosoziale Fachkraft und Traumatherapeut (SbE®, CISM, PSNV), stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Setzen Sie sich bitte über Email oder telefonisch diesbezüglich mit mir in Verbindung.